Befreundete Künstler/innen im Net

  Stephan Krawczyk, Berlin

Stephan Krawczyk, am 31.12.1955 in Weida / Thüringen geboren, studierte nach dem Abitur in Weimar Musik, ging 1984 nach Ostberlin und trat als oppositioneller Sänger hervor. Dem Berufsverbot 1985 folgten drei Jahre später Inhaftierung und Abschiebung in den Westen. Konzerttourneen führten ihn in viele Länder. Als Schriftsteller debütierte er mit Schöne Wunde Welt - 100 Lyrik- und Prosatexte - und erhielt 1992 für die Erzählung Mein Vater den Bettina-von-Arnim-Literaturpreis. Krawczyk lebt als freier Schriftsteller, Komponist und Sänger in Berlin. Seine Arbeit, ob als Sänger, Schriftsteller oder Musiker hat eine ganz eigene Art. Seine Konzerte sind Kompositionen der Sinnesfreude. In seinen Büchern, Romanen und Erzählungen verbindet er sprachliche Meisterschaft mit dem unbestechlichen Blick des Chronisten. Der Bettina-von-Arnim-Literaturpreisträger versteht es, sein Publikum mit immer wieder aufs Neue verblüffenden Gedankenspielen zu überraschen. Zu den web-siten über Stephan Krawczyk, bitte sein Bild anklicken.

Anna, geb. 1970, wohnt in Stuttgart

Anna liebt Katzen, Kinder, intelligente einfühlsame Menschen und das Leben. Sie steht für Toleranz, gegen Feigheit, Rassismus und Gewalt. Außerdem schreibt sie sehr schöne Texte. Mir gefallen insbesondere auch ihre Einstellungen zum Leben und ihre Gedanken zum Mögen und Nichtmögen. Es ist schön, Annas Seite zu besuchen. Wie das geht? Einfach ihr Bild anklicken.

Jörg Lehwald, Gelsenkirchen

Seine Texte gehen jeden von uns an. Jörg Lehwald singt von Situationen und Gefühlen, die jeder kennt und meistens am eigenen Leibe erlebt hat. Die Themen kreisen um Liebe, Trennung, Abschied, Einsamkeit, Neuanfang usw. - tragisch bis humorvoll aufgearbeitet. Lehwald präsentiert Texte von hohem literarischen Wert über all das, was Liebe und Zusammenleben mit einem Menschen an Freud und Leid, an Hoffnungen, Wünschen und Resignation mit sich bringen. Die Sensibilität und Zartheit der Texte wird musikalisch adäquat umgesetzt. Unter dem Motto "Minne 2000" ist ein vielschichtiges Projekt entstanden, dem neben dem Wiedererkennungsgehalt des Künstlers durch Text und Gesang der hervorragende Schweizer Gitarrist Andi Hägler durch sein prägnantes, einfühlsames Spielen sowie der Arrangeur Michael vom Dahl durch seine klassisch angehauchten Streicherarrangements ihren Stempel aufdrücken.

Als neuestes Projekt machte Jörg zusammen mit der Erich-Kästner-Realschule die CD "Stoppt die Gewalt". Diese und andere CD's können erworben werden. Informationen hierzu und über Jörg Lehwald: Bitte Jörgs Bild anklicken.

Zurück zur Startseite, bitte Logo anklicken!